Stellt das Erweiterungsprojekt auf der Baustelle am Kindergarten „Sonnenblume“ in Wellingholzhausen vor: Projektleiterin Alexandra Knieper.

Kindergarten „Sonnenblume“ in Wellingholzhausen soll weiter wachsen

Die Erweiterung des Evangelischen Kindergartens „Sonnenblume“ in Wellingholzhausen wirft ihre Schatten voraus: Im Vorfeld der Arbeiten wurde bereits vor wenigen Tagen eine Baustraße erstellt, die s...

Weiterlesen
Sind äußerst zufrieden mit dem Baufortschritt: Kindergartenleiterin Ute Sutmöller und Projektleiterin Alexandra Knieper.

Erweiterung des DRK-Kindergartens Oldendorf läuft wie am Schnürchen

Die Erweiterung des DRK-Kindergartens in Oldendorf nimmt Gestalt an. Nachdem Mitte März dieses Jahres mit der Umsetzung der Maßnahme begonnen worden war, schreiten die Arbeiten trotz der Corona-Kri...

Weiterlesen
Zeigt sich sehr zufrieden mit der Erweiterung der Sandhorstschule: Projektleiter Lukas Kedziora.

Trotz Sturmschadens und Corona-Krise: Schulerweiterung voll im Zeitplan

Trotz des Sturmschadens vom 9. Februar 2020 und der Corona-Krise liegt die Erweiterung der Sandhorstschule in Bruchmühlen voll und ganz im Zeitplan. „Die Schulschließung infolge der Pandemie hatte ...

Weiterlesen
Erster Spatenstich zum Bauauftakt mit (von links) osnatel-Geschäftskundenvertriebsleiter Guido Ullmann und Bürgermeister Reinhard Scholz sowie Matthias Wehking, Wolfgang Wehking und Jürgen Strunk vom Kabel- und Rohrleitungsunternehmen Neddermann aus Herfo

Erster Spatenstich zum Baustart: Weiteres schnelles Internet für Melle

In Melle bekommen zahlreiche Haushalte und Unternehmen ihren direkten Anschluss in die Gigabitgesellschaft. Der Oldenburger Telekommunikations- und Energieanbieter EWE startet unter seiner Marke os...

Weiterlesen
Corona-News

Informationen zur Corona-Krise im Internet

Seriöse Informationen rund um das Thema Corona-Krise erhalten Sie nicht nur auf der Homepage der Stadt Melle, sondern unter anderem auch auf Internetseiten des Bundes, des Landes Niedersachsen, des...

Weiterlesen

Aktuelle Meldungen

Start in die Freibadsaison in Corona-Zeiten: Riemsloh macht den Auftakt

In den vergangenen Wochen wurden umfangreiche Vorbereitungen durchgeführt, damit auch im Freibad in Riemsloh der Start in die neue Saison beginnen kann.

Deutschland hat in der Corona-Krise in den Lockerungs-Modus geschaltet. Angesichts der aktuellen Entwicklungen werden auch in diesem Jahr werden die Meller Freibäder ihre Tore für ihre Besucher öffnen – allerdings unter ganz besonderen Voraussetzungen. Am kommenden Samstag, 30. Mai, startet zunächst das Freibad in Riemsloh in die neue Saison. Um eine Ausbreitung der Coronavirus (Covid-19) einzudämmen beziehungsweise zu verhindern, wird vom Eröffnungstag an zahlreiche Auflagen sowie Hygiene- und Abstandsregeln geben, an die sich alle Schwimmgäste im Freibad halten müssen.

Glasfaserausbau: Abschnittsweise Vollsperrungen in der Innenstadt

Aktuelles

Wegen des Glasfaserausbaus muss die Haferstraße in Melle-Mitte zwischen den Einmündungsbereichen Kirchstraße und Markt in der Zeit von Dienstag, 2. Juni, bis Montag, 8. Juni, abschnittsweise voll gesperrt werden. Das teilt das Ordnungsamt der Stadt Melle mit.

Zulassungsstelle im Stadthaus an Mittwochnachmittagen geschlossen

m

Die Kfz-Zulassungsstelle im Stadthaus am Schürenkamp 16 in Melle-Mitte ist ab dem 1. Juni 2020 an den Mittwochnachmittagen geschlossen. Das teilt die Stadtverwaltung Melle mit. Die Öffnungszeiten der Zulassungsstelle in der Übersicht: Montags und dienstags in der Zeit von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 8 bis 12.30 Uhr, donnerstags in der Zeit von 8 bis 18 Uhr, freitags von 8 bis 12.30 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr.

ÖPNV: Grafiken zeigen Abstandsregeln und Pflicht zum Mund-Nase-Schutz

Plakative Spielregeln – Landkreis und Stadt Osnabrück sowie die VOS-Partnerunternehmen demonstrieren, wie sich Fahrgäste des ÖPNV in Zeiten von Corona verhalten sollen (von links): Abteilungsleiter Andreas Merse (Landkreis Osnabrück), Bildungskoordinatori

Mit Abstand im öffentlichen Nahverkehr: Wie sich Schülerinnen und Schüler und natürlich auch alle anderen Fahrgäste in Zeiten von Corona in den Bussen und Bahnen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) verhalten sollen, erklären neue Plakate, die von Landkreis und Stadt Osnabrück sowie den VOS-Partnerunternehmen aktuell in den Fahrzeugen ausgehängt werden. Die plakativen Grafiken werden auch auf den Info-Bildschirmen in den Bussen und Bahnen gezeigt. Für den Aushang in den Schulen sind ebenfalls spezielle Plakate zu den neuen Spielregeln in Bussen und Bahnen entwickelt worden.

weitere Meldungen anzeigen