Zum Auftakt des größten Volksfestes im Grönegau verteilten Mitglieder des Kirmes-Ausschusses, darunter auch dessen Vorsitzender Dr. Reinhold Kassing (links), Lebkuchenherzen an die jüngsten Besucher.

140 Schausteller sorgen für ein unverwechselbares Flair

Attraktive Fahrgeschäfte, kulinarische Genüsse und bestens gelaunte Menschen: Die Gesmolder Kirmes hat begonnen – und damit das größte Volksfest im Grönegau. Bei herrlichstem Spätsommerwetter nutze...

Weiterlesen
Die großen Spieltafeln des MELory präsentieren in der Stadtbibliothek (von links) Suzan Johanning, Sabine Lührmann, Ulrike Koop und Anette Opitz.

MELory ein Spaß für die ganze Familie

Während des Stadtjubiläums „850 Jahre Melle: Gestern – Heute – Morgen“ sorgte das MELory Memo-Spiel mit seinen großformatigen Spielkarten auf dem Starcke-Carree für Aufsehen. Anlässlich des Meller ...

Weiterlesen
Der kleine „Glücksprinz“ Matti (Mitte) zog die Abschnitte mit den Namen der Preisträger aus der Losbox. Mit von der Partie waren dabei (von links) Felizitas Kaller, Katja Rauer, George Trenkler und Maren Kaller-Többen.

Freude über Rekord: Mehr als 900 gute Taten in Melle vollbracht

Das Projekt „850 gute Taten für Melle“ hat am Sonntag in der Alten Posthalterei mit einer großen Verlosung seinen abschließenden Höhepunkt erreicht. Was das städtische Ehrenamtsbüro und den Verein ...

Weiterlesen
Während der Buchvorstellung im Stadthaus: (von links) Reinhard Scholz, Fritz-Gerd Mittelstädt, Uwe Plaß, Christoph Franken und Jürgen Krämer.

Ein Blick durch die „Meller Zeit-Lupe“

Der vierte Sonderband des Meller Jahrbuchs „Der Grönegau“ ist erschienen: Das erste druckfrische Exemplar übergaben jetzt Herausgeber Hon.-Prof. Dr. Fritz-Gerd Mittelstädt, Autor Uwe Plaß und der 1...

Weiterlesen
Im Grönenbergpark in Melle-Mitte befindet sich eine Station des Melle-Rätsels, das Kai Friedering vor Ort Judith Fidler vorstellte.

Melle sucht den 850 Jahre alten Schatz

Rätsel an verschiedenen Sehenswürdigkeiten in Melle zu lösen, um am Ende einen 850 Jahre alten Schatz zu finden: Dieses Ziel steht im Mittelpunkt eines virtuellen Spiels, das Kai Friedering aus An...

Weiterlesen

Aktuelle Meldungen

LOSlesen-Schnupperstunde für Väter in der Stadtbibliothek

LOSlesen

Anlässlich des Meller Herbstfestes hält die Stadtbibliothek an der Weststraße 2 in Melle-Mitte ihre Türen am Sonntag, 29. September, in der Zeit von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Damit verbunden ist eine LOSlese-Schnupperstunde für Väter mit Kindern im Alter zwischen einem Jahr und zwei Jahren, die von 15.30 bis 16.15 Uhr stattfindet.

Liebenswürdig, bescheiden und stets den Menschen zugewandt

Ist im 77. Lebensjahr verstorben: Stadtdirektor a. D. Harald Eberhardt.

Er war eine Persönlichkeit, die das Herz am rechten Fleck trug – liebenswürdig, bescheiden und stets den Menschen zugewandt: Nach schwerer Krankheit hat Stadtdirektor a. D. Harald Eberhardt am 23. August 2019 in einem Osnabrücker Krankenhaus seine Augen für immer geschlossen. Mit seiner Ehefrau Vera trauern in der Stadt Melle zahlreiche Menschen um einen Mann, der sich seiner Wahlheimat auf das Engste verbunden fühlte – und zwar beruflich wie auch ehrenamtlich.

Gesmolder Kirmes ohne den „Propeller“

Kommt wegen technischer Probleme nicht zur Gesmolder Kirmes: der „Propeller“.

Die Absage kam zwei Tage vor dem Beginn des größten Volksfestes im Grönegau: Wegen technischer Probleme wird das Großfahrgeschäft „Propeller“ nicht zur Gesmolder Kirmes kommen. „Wir bedauern diese Entwicklung sehr und haben alles daran gesetzt, eine Alternative aufzutun – allerdings ohne Erfolg“, sagte Marktmeisterin Sabine Schlüter. Trotzdem werde der Bevölkerung in der Zeit von Samstag, 14. September, bis Montag, 16. September, ein tolles Kirchweihfest geboten – mit rund 140 Fahrgeschäften, Verzehrständen sowie Verkaufs- und Losbuden.

„Zunderschwamm, Schopftintling und Krause Glucke“

Heimische Pilzarten stehen am Sonntag, 22. September, im Mittelpunkt der Naturführung.

Zunderschwamm, Schopftintling und Krause Glucke lauten die Namen dreier Pilzarten, die in heimischen Wäldern zu finden sind. „Genauso interessant wie ihre Namen ist ihre Lebensweise“, sagt Astrid Schmidtendorf, die am Sonntag, 22. September, im Rahmen der „Meller Naturführungen“ eine Exkursion zu diesem Thema leitet. Zu dieser Tour sind alle Interessierten herzlich willkommen.

weitere Meldungen anzeigen