Sehenswert: Zu den Höhepunkten im Programm des „Fabelhaften Melle“ zählt auch die große Licht- und Lasershow am historischen Rathaus.

„Fabelhaftes Melle“ bietet zauberhafte Glanzlichter

Aufwendig illuminierte Objekte in der Innenstadt, fabelhaft strahlende Stelzenfiguren, „Frau Feuer“, die mit skurriler Feuerakrobatik für Staunen sorgen dürfte, ein Mittelalterlicher Markt mit Spie...

Weiterlesen
Freuen sich über die Auszeichnung: (von links) Hartwig Grobe, Axel Runge und Sebastian Jendrny.

Stadt Melle gratuliert: Ruwac Finalist beim „Großen Preis des Mittelstands“

Als Finalist beim „Großen Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung gehört die Ruwac Industriesauger GmbH aus Riemsloh zu den acht Unternehmen in Niedersachsen/ Bremen, die in die letzte ...

Weiterlesen
Befinden sich mit dem Film-Café-Projekt auf Erfolgskurs: (von links) Ulrike Koop, Birgit Pietsch und Sabine Lührmann.

Film-Café in der Stadtbibliothek Melle: Zahl der Vorführungen wird verdoppelt

Diese Bilanz kann sich sehen lassen: Seit seiner Premiere im Herbst 2016 hat Film-Café in der Stadtbibliothek nicht weniger als 400 Cineasten in seinen Bann gezogen. „Die Nachfrage übertraf unsere ...

Weiterlesen
Mit dem Stück „Simon und Nuna – Spaghetti, Sturm und Fahrradhelm“ möchte das Mapili Theater aus Nahrendorf, das im vergangenen Jahr den Kulturpreis „Meller Else“ errang, die Besucher des 22. Meller Puppenspielfestivals verzaubern.

Melle lässt die Puppen tanzen

Kulturliebhaber, aufgepasst: Am Samstag und Sonntag, 3. und 4. November, findet im Forum an der Mühlenstraße 39a in Melle-Mitte das 22. Meller Puppenspielfestival statt. Für diese bei Jung und Alt ...

Weiterlesen
Diese 850 weist am Stadthaus am Schürenkamp in Melle-Mitte auf das Stadtjubiläum hin, das in der Zeit vom  28. bis zum 30. Juni 2019 mit einem großen Festwochenende offiziell begangen werden.

850 Jahre Melle: Auch die heimische Wirtschaft ist willkommen

Das Projekt nimmt Fahrt auf: Im Vorfeld des großen Stadtjubiläums, das in der Zeit vom 28. bis zum 30. Juni 2019 unter dem Motto „850-Jahre Melle: Gestern – Heute – Morgen“ begangen werden soll, ko...

Weiterlesen

Aktuelle Meldungen

Bürgerbüro Buer an zwei Nachmittagen geschlossen

Der Eingangsbereich des Bürgerbüros am Kirchplatz in Buer.

Das Bürgerbüro am Kirchplatz 7 in Buer ist am Montag, 22. Oktober, und am Donnerstag, 25. Oktober, jeweils ab 12.30 Uhr geschlossen. Das teilt das Hauptamt der Stadt Melle mit. Die Bevölkerung wird um Verständnis für diese Regelung gebeten.

Veranstaltungskalender 2019: Vereine sollen Termine melden

Als Evergreen im Veranstaltungsprogramm der Stadt Melle erweist sich traditionsgemäß der Geranienmarkt, der Tausende von Menschen auf die Beine bringt.

Schon jetzt laufen die Vorbereitungen für den Veranstaltungskalender 2019 der Stadt Melle auf Hochtouren. In dieser Broschüre sollen möglichst alle Feste, Konzerte, Theateraufführungen, Vortragsabende, Wanderungen, Sportwerbewochen, Feiern und sonstige Ereignisse aufgeführt werden, die im kommenden Jahr im Grönegau stattfinden. Einer der Höhepunkte im breit gefächerten Programm steht bereits heute fest: Das große Stadtjubiläum, das in der Zeit vom 28. bis zum 30. Juni 2019 unter dem Leitgedanken „850-Jahre Melle: Gestern – Heute – Morgen“ begangen wird.

„Meller Kulturherbst“ mit Pauken und Trompeten

Garantiert pompösen Bläserklang: das Ensemble Brassonanz.

Erstklassige Blechbläserkammermusik in großer Zehner-Besetzung. Das bieten die Mitglieder des Ensembles Brasssonanz. Am Sonntag, 28. Oktober, 17 Uhr spielen die Musiker anlässlich des „Meller Kulturherbstes“ erstmals in der St.-Martini-Kirche zu Buer. Mit dem Programm Eternal Light bringen die Blechbläser den prächtigen Kirchenraum zum Klingen und spannen einen weiten Bogen mit Werken von Bach bis Blues.

Bahnübergang in Westerhausen wird voll gesperrt

Eine Eisenbahnlinie führt quer durch die Stadt Melle. Unsere Aufnahme entstand am Bahnübergang Westerhausener Straße.

Wegen Gleisbauarbeiten muss der Bahnübergang an der Westerhausener Straße in Westerhausen in der Zeit von Mittwoch, 17. Oktober, 19 Uhr, bis Donnerstag, 18. Oktober, 7 Uhr, voll gesperrt werden. Das teilt das Ordnungsamt der Stadt Melle mit. Eine Umleitung führt im genannten Zeitraum in beide Richtungen über die Westerhausener Straße, die Osnabrücker Straße, die Oldendorfer Straße, die Westumgehung und die Gesmolder Straße.

weitere Meldungen anzeigen