Traditionsgemäß sorgen fabelhaft strahlende Stelzenfiguren zum Auftakt der Aktionstage für Aufsehen.

„Fabelhaftes Melle“: Zauberhafte Glanzlichter und märchenhafte Genüsse

Fabelhaft strahlende Stelzenfiguren, mehr als 100 aufwendig illuminierte Objekte in der Innenstadt, eine Licht- und Feuershow, Einkaufsvergnügen in der City – und nicht zuletzt das kulinarische Eve...

Weiterlesen
Laden alle Interessierten zur Informationsveranstaltung „Pflege – was tun?“ ein: (von links) Die Gleichstellungsbeauftragte Marita Feller, Katja Rauer vom Ehrenamtsbüro und die Leiterin der Stadtbibliothek. Dr. Ulrike Koop.

„Pflege – was nun?“

„Pflege – was tun?“ So lautet der Titel der Informationsveranstaltung rund um das Thema Pflege, die das Ehrenamtsbüro der Stadt Melle gemeinsam mit Meller Pflegeexperten und Vertretern der Selbsthi...

Weiterlesen
m

Ausbildungsbeginn lässt in Melle Arbeitslosenzahl sinken

Die Arbeitslosenzahl im Geschäftsstellenbezirk Melle der Agentur für Arbeit, der neben der Stadt Melle auch die Gemeinden Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln umfasst, lag im September bei 1.290 Pers...

Weiterlesen
Wünschen sich für das 23. Meller Puppenspielfestival zahlreiche Besucher: (von links) Astrid Voß, Frank Honerkamp und Maren Kleine-König.

Zauberhafte Inszenierungen aus der fantastischen Welt des Puppenspiels

Das Meller Puppenspielfestival wirft seine Schatten voraus: Am Wochenende, 2. und 3. November, bietet das Forum an der Mühlenstraße 39a in Melle-Mitte erneut den Schauplatz dieser bei Jung und Alt ...

Weiterlesen
Ein Aktivposten im Freizeitangebot der Stadt Melle: das GrönegauBad.

GrönegauBad in Melle-Mitte mit Sonderöffnungszeiten

Das GrönegauBad in Melle-Mitte bietet während der niedersächsischen Herbstferien Sonderöffnungszeiten an. Das teilt das Amt für Familie, Bildung der Stadt Melle-Mitte mit. Durch den ferienbedingten...

Weiterlesen

Aktuelle Meldungen

BAB A 30: Vollsperrungen zwischen Bruchmühlen und Melle-Ost

Aktuelles

Auf Grund von Fahrbahnschäden auf der Bundesautobahn A 30 zwischen den Anschlussstellen Bruchmühlen und Riemsloh muss die Fahrtrichtung Amsterdam in der Zeit von Dienstag, 15. Oktober, bis Donnerstag, 17. Oktober, jeweils in der Zeit von 20 bis 6 Uhr voll gesperrt werden. In den darauf folgenden Nächten wird die Fernstraße dann zwischen den Anschlussstellen Riemsloh und Melle-Ost in Fahrtrichtung Amsterdam von Donnerstag, 17. Oktober, bis Samstag, 19. Oktober, ebenfalls jeweils in der Zeit von 20 bis 6 Uhr gesperrt. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Vollsperrung in Riemsloh

Vollsperrung

Wegen der Herstellung eines Schmutzwasseranschlusses mus die Straße „Alt Riemsloh“ in Riemsloh in Höhe des Hauses Nummer 1a am Montag, 14. Oktober, für einige Tage voll gesperrt werden. Das teilt das Ordnungsamt der Stadt Melle mit. Eine Umleitung führt in beide Richtungen über die Krukumer Straße, die Straße „An der Europastraße“ und über die Riemsloher Straße.

Gesmolder Vereine und Verbände treffen sich zur Terminabsprache

Aktuelles

Die Vertreter der örtlichen Vereine und Verbände des Stadtteils Gesmold kommen am Mittwoch, 16. Oktober, 19 Uhr, in der Gaststätte Kellersmann zusammen, um Terminabsprachen für das Jahr 2020 zu treffen. Anmeldungen zu dieser Veranstaltung werden im Bürgerbüro Gesmold unter der Telefonnummer 05422/3821 oder per E-Mail unter s.schlueter@stadt-melle.de entgegengenommen.

Ehrenamtskarte für außergewöhnliches Engagement

Werbung für Bewerbungen (von links): Ulrike Bockhorst und Katja Hinners (beide Landkreis Osnabrück) sowie Katja Rauer (Freiwilligenagentur der Stadt Melle) trommeln für die Ehrenamtskarte, die am 4. Dezember 2019 zum 25. Mal verliehen wird.

Zum 25. Mal wird die Ehrenamtskarte für Niedersachsen und Bremen verliehen – zum ersten Mal übernimmt im Landkreis Osnabrück die neue Landrätin Anna Kebschull diese Aufgabe. Bewerbungen sind noch bis zum 1. November möglich.

weitere Meldungen anzeigen