Sie sind hier: Melle > Aktuelles > Aktuelles & Archiv

Aktuelles & Archiv

  • Seite 1 von 351

08.07.2020

Allgemein

Festival im Autokino-Set up: „zusammen sommern“

Unterhaltung pur von der Zeit vom 18. bis zum 25. Juli 2020 auf dem Festplatz in Melle-Mitte

Das Programm steht, der Vorverkauf hat begonnen: Judith Fidler, Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins Melle, freut sich bereits heute auf viele Besucher.© Stadt Melle

Der Sommer 2020 wird anders als gewohnt. Aber er soll nicht unbedingt schlechter werden. Aus diesem Grund hat der Stadtmarketingverein Melle e. V. die pfiffige Idee entwickelt, den Festplatz in Melle-Mitte in der Zeit vom 18. bis zum 25. Juli 2020 zum Schauplatz für Unterhaltung unter Corona-Bedingungen werden zu lassen. Unter dem Motto „zusammen sommern“ findet dort das große Festival im Autokino-Set up statt.

08.07.2020

Allgemein

„Meller Autogeschichte(n)“ ermöglichen Zeitreise in die Vergangenheit

Neue Sonderausstellung im Automuseum Melle „Geschichte auf Rädern“

Ein Bild aus längst vergangenen Zeiten: Historische Taxis vor dem Meller Bahnhof.© Heimatverein Melle

Sie prägten in längst vergangenen Zeiten das Bild auf den Straßen im Grönegau – vom Horch 830, Baujahr 1933, über den VW Standard aus dem Jahre 1959 bis hin zum Karmann-Ghia Typ 14, der im Jahre 1971 in Osnabrück vom Band lief. Rund zehn Exemplare solcher Fahrzeuge sind in der Sonderausstellung „Meller Autogeschichte(n)“ zu sehen, die bis Ende September 2020 im Automuseum Melle „Geschichte auf Rädern“ an der Pestelstraße 38 – 40 in Melle-Mitte stattfindet.

07.07.2020

Allgemein

Lesevergnügen in der schönsten Zeit des Jahres

Bibliotheken in der Stadt Melle sind während der Sommerferien geöffnet

Die Stadtbibliothek an der Weststraße 2 in Melle-Mitte.© Stadt Melle

Nach der coronabedingten Auszeit haben die Ortsbibliotheken in den Stadtteilen in den vergangenen Wochen wieder ihre Türen für den Publikumsverkehr geöffnet. „Da angesichts der Krise viele Familien die Sommerferien zu Hause verbringen werden, ist dies für die Bibliotheken Grund genug, während der Ferien zu einem Besuch einzuladen“, sagte die Leiterin der Stadtbibliothek Melle, Dr. Ulrike Koop. Mit Bilderbüchern, spannenden und lustigen Geschichten, Kreativbüchern mit Tipps zum Basteln und Spielen oder Gesellschaftsspielen werde die Ferienzeit für die Daheimgebliebenen wie im Flug vergehen.

07.07.2020

Allgemein

Sonderabfall in kleinen Mengen entsorgen

Schadstoffmobil kommt am 17. Juli 2020 in der Zeit von 16 bis 18 Uhr nach Riemsloh

Auch Batterien können über das Schadstoffmobil einer fachgerechten Entsorgung zugeführt werden.© Stadt Melle

Wer seinen Keller entrümpelt hat und nun Sonderabfall in kleinen Mengen entsorgen möchte, ist beim Schadstoffmobil genau an der richtigen Adresse. Die AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH bietet diesen kostenlosen Service am Freitag, 17. Juli, in der Zeit von 16 bis 18 Uhr allen privaten Haushalten auf dem Parkplatz Oberdorf in Riemsloh an. Aufgrund der Corona-Pandemie sollten die Anliefernden vor Ort bitte unbedingt die geltenden Abstands- und Hygieneregeln zum Infektionsschutz beachten.

06.07.2020

Allgemein

„Wertstoff aktuell“ druckfrisch erschienen

Sommerausgabe wird in diesen Tagen landkreisweit verteilt

In diesen Tagen wird die Sommerausgabe des Wertstoff aktuell-Heftes landkreisweit verteilt.© AWIGO

In diesen Tagen wird das druckfrisch erschienene Heft „Wertstoff aktuell“ in den Briefkästen aller Haushalte im Landkreis Osnabrück liegen. Auf 16 Seiten informiert die AWIGO GmbH in dieser Broschüre über aktuelle Themen der regionalen Abfall- und Wertstoffwirtschaft.

06.07.2020

Info-Meldungen

Verkehrsbeschränkungen wegen der Sanierung einer Pumpstation

Teilstück der Heinrich-Assmann-Straße in Westerhausen noch bis zum 30. August 2020 voll gesperrt

Vollsperrung© Stadt Melle

Wegen der Sanierung einer Pumpstation muss die Heinrich-Assmann-Straße in Westerhausen noch bis Sonntag, 30. August, in Höhe der Baustelle voll gesperrt werden. Das teilt das Ordnungsamt der Stadt Melle mit. Während der Vollsperrung ist die Zufahrt für Mitarbeiter der Firma Assmann sowie für den landwirtschaftlichen Verkehr über die Straße „Vinckenaue“ möglich.

06.07.2020

Corona

Zeiten für das Corona-Bürgertelefon geändert

Montags bis freitags von 9 bis 14 Uhr besetzt

Corona-News

Das Corona-Bürgertelefon (0541/501-1111) ist künftig montags bis freitags von 9 bis 14 Uhr besetzt. Dies teilt der Landkreis Osnabrück mit. Am Wochenende ist die Hotline nicht zu erreichen. Der Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück ist zudem per E-Mail unter abstrich@Lkos.de erreichbar.

01.07.2020

Allgemein

Nur wenig mehr Arbeitslose als im Vormonat

Aber knapp 56 Prozent mehr Arbeitslose als im Vorjahr - Arbeitslosenquote bei 3,8 Prozent

m© Stadt Melle

Die Arbeitslosenzahl im Geschäftsstellenbezirk Melle, der außer der Stadt Melle auch die Gemeinden Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln umfasst, lag im Juni bei 1.822 Personen. Das teilt die Agentur für Arbeit mit. Verglichen mit dem Vormonat waren acht mehr, gegenüber dem Vorjahresmonat 652 Personen mehr arbeitslos gemeldet – letzteres ein Zuwachs um 55,7 Prozent. Die Arbeitslosenquote lag mit 3,8 Prozent um 0,1 Prozentpunkte über dem Vormonatswert und 1,4 Prozentpunkte über dem Vorjahresniveau.

01.07.2020

Corona

Diese Entscheidung trifft Gesmold hart: Kirmes wegen Corona abgesagt

Dr. Reinhold Kassing: Verordnung des Landes Niedersachsen lässt uns keine andere Wahl

Freuen sich in Corona-Zeiten schon jetzt auf die Gesmolder Kirmes 2021: (von links) Ortsbürgermeister Michael Weßler, der Vorsitzende des Kirmes-Ausschusses, Dr. Reinhold Kassing, Manuela Spreckelmeyer vom Kirmesausschuss und Marktmeisterin Sabine Schlüte© Stadt Melle

Es sollte auch ein ganz tolles Kirchweihfest werden – mit neuen Fahrgeschäften, wie sie Norddeutschland bislang noch nie gesehen hatte. Doch daraus wird jetzt nichts. Die Gesmolder Kirmes 2020 wurde angesichts der Corona-Krise und der damit verbundenen Abstands- und Hygienevorgaben abgesagt. Das hat der Ortsrat Gesmold während seiner jüngsten Sitzung in der Neuen Turnhalle bekräftigt, nachdem der Kirmesausschuss bereits zwei Wochen zuvor ein entsprechendes Votum abgeben hatte.

30.06.2020

Allgemein

Historisch niedrige Grundwasserstände bereiten Sorge

Landkreis Osnabrück verbietet Beregnung aller Grünflächen zwischen 12 und 18 Uhr bis Ende September

Aktuelles© Thorben Wengert / PIXELIO

Aufgrund extrem niedriger Grundwasserstände ist es ab sofort und bis Ende September im Landkreis Osnabrück verboten, in der Zeit zwischen 12 und 18 Uhr private und öffentliche Grünflächen, Sportanlagen wie Fußball-, Tennis- oder Golfplätze sowie land- und forstwirtschaftlich genutzte Flächen mit Wasser zu sprengen. Ein Verstoß gegen diese Anordnung kann mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 Euro geahndet werden.

30.06.2020

Allgemein

Ruhebänke mit Signalfarbe und Signalwirkung die Meller Freibäder

DLRG-Ortsgruppe Melle stiftete Sitzgelegenheiten mit aufrüttelnder Botschaft auf der Rückenfläche

Präsentieren im Wellenfreibad eine der neuen Ruhebänke: (von links) Badleiter Axel Beckmann, DLRG-Schatzmeisterin Marion Strathmann und DLRG-Ortsgruppenvorsitzender Klaus Pilkenroth.© Stadt Melle

Sie sind knallrot, großzügig bemessen und qualitativ hochwertig. Die Rede ist von fünf Ruhebänken, die die DLRG-Ortsgruppe Melle jetzt den fünf Meller Freibädern zum Geschenk gemacht hat. Das Besondere an diesen Sitzgelegenheiten ist: Sie tragen auf der Rückenfläche die aufrüttelnde Botschaft: „Achte auf DEIN Kind, es ertrinkt nur einmal!“

30.06.2020

Allgemein

Mit Abstand eine gelungene Bürgerversammlung veranstaltet

Burstie in Gesmold im Zeichen der Corona-Krise – Rund 60 Einwohner waren mit von der Partie

Herzlich willkommen: Rund 60 Bürgerinnen und Bürger begrüßte Ortsbürgermeister Michael Weßler (im Hintergrund am Rednerpult) auf dem Femlindeplatz zur Burstie 2020.© Stadt Melle

Mit Abstand lässt sich in Zeiten der Corona-Krise einiges auf den Weg bringen – sogar die Burstie in Gesmold. Zwar konnte die traditionsreiche Bürgerversammlung in diesem Jahr infolge der pandemiebedingten Abstands- und Hygienevorgaben nicht unmittelbar unter dem ausladenden Blätterdach der Femlinde stattfinden. Gleichwohl bot der angrenzende Femlindeplatz rund 60 interessierten Einwohnerinnen und Einwohnern reichlich Raum und damit den erforderlichen Abstand, um der Veranstaltung bei herrlichem Sommerwetter beizuwohnen.

25.06.2020

Allgemein

Farbe und Vielfalt auf städtischen Blühflächen

Je nach Standort und Wetterlage sind pro Jahr bis zu zwei Schnitte notwendig

Präsentiert eine Blühfläche am Kinderhaus in Buer: Ange Kuddes vom Umweltbüro der Stadt Melle.© Stadt Melle

Seit dem Beitritt zum „Bündnis Kommunen für biologische Vielfalt e.V.“ und einem entsprechenden Ratsbeschluss im Jahre 2018 lässt das Umweltbüro in Abstimmung mit den städtischen Fachämtern Blühflächen vorwiegend vom Fachpersonal des Baubetriebsdienstes anlegen.

24.06.2020

Allgemein

Stadtbibliothek ab 30. Juni 2020 wieder mit regulären Öffnungszeiten

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen erneut im Einsatz – Regelungen zu Abstand und Hygiene infolge der Corona-Pandemie sind weiterhin gültig

Herzlich willkommen: Gabriele Hoppe (links) und Erika Halbig (rechts) öffnen die Türen der Stadtbibliothek Melle.© Stadt Melle

Ab Dienstag, 30. Juni, kann die Stadtbibliothek an der Weststraße 2 in Melle-Melle wieder die regulären Öffnungszeiten anbieten – und zwar dienstags bis freitags in der Zeit von 11 bis 19 Uhr sowie samstags in der Zeit von 11 bis 14 Uhr.

24.06.2020

Allgemein

Eichenprozessionsspinner ist in Melle flächendeckend angekommen

Fünf fünf Standorte im Grönenbergpark von Raupen befreit – Professionelle Baumpfleger im Einsatz

Alle Hände voll zu tun haben in diesen Tagen Baumpfleger, um die Raupen des Eichenprozessionsspinners zu beseitigen.© Stadt Melle

Der Eichenprozessionsspinner (EPS) hat die Stadt Melle flächendeckend erfasst. Waren es im vergangenen Jahr insgesamt 28 gemeldete und bestätigte Nachweise, die dem städtischen Umweltbüro mitgeteilt worden waren, so sind es in diesem Jahr bereits 44 – Tendenz weiter steigend. Denn die Dunkelziffer – sprich der EPS-Befall, der dem Umweltbüro bislang noch nicht bekannt ist – dürfte nach Einschätzung von Fachleuten deutlich höher liegen. Hinzu kommt die Zahl der Befälle an Kreis- und Landesstraßen, die von den jeweiligen Straßenbaulastträgern registriert werden.

  • Seite 1 von 351
Zurück