Sie sind hier: Melle > Aktuelles > Aktuelles & Archiv

Hitzeperiode: Stadt Melle fordert alle Bürger zum Wassersparen auf

Verbrauch im Versorgungsnetz des städtischen Wasserwerks von 5.500 auf 7.900 Kubikmeter pro Tag erhöht

Kaum hat der Sommer begonnen, erlebt der Grönegau eine erste Hitzeperiode mit Temperaturen jenseits der 30-Grad-Celsius-Marke. Die aktuelle Wetterlage wirkt sich derzeit in der Stadt Melle auch auf den Wasserverbrauch aus – mit spürbaren Folgen. „So hat sich der tägliche Verbrauch im Versorgungsnetz des städtischen Wasserwerks von durchschnittlich 5.500 Kubikmeter auf 7.900 Kubikmeter erhöht. Wir gehen davon aus, dass dieser Wert heute noch überschritten wird“, stellte Betriebsleiter Klaus Leimbrock am Dienstag fest.

Meldung vom 25.06.2019
Zurück