Sie sind hier: Melle > Corona - News

Corona - News

  • Seite 14 von 14

16.03.2020

Corona

Corona-Testzentrum auf dem Limberg in Osnabrück nimmt die Arbeit auf

Fachleute arbeiten unter Federführung der Kassenärztlichen Vereinigung

Anfahrtskizze zum Testzentrum auf dem Limberg in Osnabrück.© Stadt Osnabrück

Das Corona-Testzentrum auf dem Limberg-Gelände hat die Arbeit aufgenommen. Hier nehmen Fachleute unter Federführung der Kassenärztlichen Vereinigung Abstriche von Menschen, die als begründete Verdachtsfälle eingestuft und durch den Gesundheitsdienst von Stadt und Landkreis Osnabrück identifiziert und in einer Liste gesammelt sind. Wer nicht auf dieser Liste steht, kann keinen Abstrich machen lassen. Ein Sicherheitsdienst stellt sicher, dass keine Personen, die nicht auf der Liste stehen, auf das Gelände gelangen. Eine direkte Zuweisung durch Hausärzte ist nicht möglich.

16.03.2020

Corona

Kursbetrieb der Volkshochschule wegen Corona-Krise ausgesetzt

Regelung gilt vom 16. März bis zum 18. April 2020

Volkshochschule Osnabrücker Land© Volkshochschule Osnabrücker Land

Die Volkshochschule Osnabrücker Land (vhs) setzt ab Montag, 16. März, bis Samstag, 18. April, den Kursbetrieb aus. Hintergrund ist, die größtmögliche Vermeidung sozialer Kontakte zur Eindämmung der weiteren Verbreitung der SARS-CoV-2-Infektionen.

15.03.2020

Corona

Notfallbetreuung für Kinder von Eltern, die in den Bereichen Gesundheit, Altenpflege und Polizei arbeiten

Formular ist jetzt online verfügbar

Wichtige Info

Eltern, die in bestimmten Berufen arbeiten, können im Landkreis und in der Stadt Osnabrück eine Notfallbetreuung für Ihre Kinder in Anspruch nehmen, während die Schulen und Kindertagesstätten geschlossen sind.

15.03.2020

Corona

Corona: 73 Infizierte in der Stadt Osnabrück und im Landkreis

Gesundheitsdienst gibt aktuelle Zahlen bekannt

Aktuelles© Thorben Wengert / PIXELIO

Aktuell sind in der Stadt und im Landkreis Osnabrück 73 Personen am Corona-Virus erkrankt. Das teilte der Gesundheitsdienst am Sonntag, 15. März 2020, mit. Rund 230 Menschen im Stadt- und im Landkreisgebiet befinden sich den Angaben zufolge in angeordneter Quarantäne.

14.03.2020

Corona

Sporthallen wegen Corona-Pandemie geschlossen

Mitteilung des Amtes für Familie, Bildung und Sport

Wichtige Info

Die städtischen Sporthallen bleiben ab sofort für den Schul-, Trainings- und Spielbetrieb geschlossen. Das teilt das Amt für Familie, Bildung und Sport der Stadt Melle mit. Die Bevölkerung wird um Verständnis für diese Entscheidung gebeten, geht es doch darum, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

14.03.2020

Corona

Automuseum Melle wegen Corona-Krise geschlossen

Regelung gilt bis auf weiteres

Touristischer Anziehungspunkt: Das Automuseum Melle „Geschichte auf Rädern“ an der Pestelstraße 38 in Melle-Mitte.© Stadt Melle

Wegen der Corona-Krise bleibt auch das Automuseum an der Pestelstraße 38-40 in Melle-Mitte geschlossen. Das gibt die Geschäftsführung der Einrichtung bekannt. Alle Oldtimerfreunde werden um Verständnis für diese Entscheidung gebeten.

14.03.2020

Corona

Corona-Krise: GrönegauBad in Melle-Mitte geschlossen

Einrichtung stellt ihren Betrieb am 14. März 2020 um 13 Uhr bis auf weiteres ein

Ein Aktivposten im Freizeitangebot der Stadt Melle: das GrönegauBad.© Stadt Melle

Aufgrund der Corona-Krise wurde das GrönegauBad in Melle-Mitte am Samstag, 14. März, um 13 Uhr geschlossen. Das teilt die Stadt Melle mit. Die allgemeinen Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus machen die Schließung der Einrichtung unumgänglich. Das GrönegauBad wird bis auf weiteres weder für die Öffentlichkeit noch für den Trainingsbetrieb der Vereine zugänglich‎ sein.

13.03.2020

Corona

Betrieb in der erlaubnispflichtigen Kindertagespflege 16. März bis zum 18. April 2020 untersagt

Aktuelle Entwicklung wegen der Corona-Pandemie – Mitteilung des Amtes für Familie, Bildung und Sport der Stadt Melle

Wichtige Info

Nach einer aktuellen Bewertung der durch das Corona-Virus bedingten Infektionslage durch die zuständigen Stellen in Niedersachsen ist ebenso wie in den Schulen und Kindertagesstätten der Betrieb in der erlaubnispflichtigen Kindertagespflege von Montag, 16. März, bis Samstag, 18. April, untersagt. Das teilt das Amt für Familie, Bildung und Sport der Stadt Melle mit.

13.03.2020

Corona

Schulen und Kitas in Niedersachsen seit 16. März 2020 geschlossen

Informationen des Niedersächsischen Kultusministeriums

Wichtige Info

An öffentlichen allgemein und berufsbildenden Schulen findet seit Montag, 16. März, kein Unterricht statt, wie das Niedersächische Kultusministerium mitteilt. Nach bisherigem Stand soll die Maßnahme bis zum 18. April 2020 gelten. Ausnahme: Für Abiturientinnen und Abiturienten findet ab dem 15. April 2020 Unterricht statt. Auch an Schulen in freier Trägerschaft wird kein Unterricht stattfinden. Kindertageseinrichtungen, Horte und Einrichtungen der erlaubnispflichtigen Kindertagespflege bleiben ebenfalls bis zum 18. April 2020 geschlossen.

13.03.2020

Corona

„Wir sind im Interesse der Bürger zum Handeln verpflichtet“

Stadt Melle führt im Sinne der Verkehrssicherungspflicht weiterhin Fäll- und Schnittarbeiten an Bäumen durch

Zurzeit sind Mitarbeiter des Baubetriebsdienstes der Stadt Melle auf öffentlichen Flächen im Einsatz, um Totholz aus Bäumen zu beseitigen.© Stadt Melle

Obwohl zwischen dem 1. März und dem 30. September nach dem Bundesnaturschutzgesetz keine Fäll- und Schnittarbeiten durchgeführt werden dürfen, sind Maßnahmen im Wald, in Gärten, in Grünanlagen, in Rasensportanlagen und auf Friedhöfen auch in diesem Zeitraum möglich. Dabei muss jedoch auf die Rückzugsräume von Tieren, die in diesen Bereichen nisten oder brüten, Rücksicht genommen werden. Allerdings sind bei akuten Gefährdungen auch Maßnahmen an städtischen Bäumen zulässig.

12.03.2020

Corona

Zeichen der Solidarität: Auch Veranstaltungen der Kommunen im Landkreis Osnabrück mit weniger als 1.000 Besuchern werden bis auf weiteres abgesagt

Corona-Virus: Bürgermeisterinnen und Bürgermeister raten privaten Veranstaltern ebenfalls zur Absage

Wichtige Info

Alle gesellschaftlichen, kulturellen und sportlichen Veranstaltungen, die von den Kommunen im Landkreis Osnabrück organisiert werden und die dazu beitragen können, das Corona-Virus weiter zu verbreiten, werden bis auf weiteres abgesagt. Das haben die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Landkreis Osnabrück entschieden. „Dieses entschlossene Vorgehen kann erheblich dazu beitragen, mögliche Infektionsketten zu unterbinden. Es soll einen Beitrag zum Schutz unserer über 350.000 Bürgerinnen und Bürger in den 21 hauptamtlich verwalteten Städten, Gemeinden und Samtgemeinden leisten", sagt Reinhard Scholz als Sprecher der Bürgermeisterkonferenz im Landkreis Osnabrück.

12.03.2020

Corona

Corona-Virus: Betretungsverbot gilt bis zum 11. Mai 2020

Rückkehrer aus Risikogebieten dürfen Schulen, Kindergärten Altenheime, Pflegeheime und Hochschulen nicht aufsuchen

Wichtige Info

Verbindliche Vorschriften für alle Rückkehrer aus Risikogebieten des Corona-Virus: Mit einer Allgemeinverfügung hat der Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück angeordnet, dass alle Personen, die sich innerhalb der vergangenen 14 Tage in einem Risikogebiet oder einem besonders betroffenen Gebiet entsprechend der jeweils aktuellen Festlegung durch das Robert Koch-Institut aufgehalten haben, für einen Zeitraum von 14 Tagen seit ihrer Rückkehr aus dem Risikogebiet oder aus dem besonders betroffenen Gebiet öffentliche Einrichtungen, wie Schulen, Kindergärten, Kindertagesstätten, Heime für überwiegend Minderjährige, Krankenhäuser, Tageskliniken oder auch Dialyseeinrichtungen sowie Einrichtungen der Pflege für ältere Menschen, Werkstätten für Menschen mit Behinderungen oder auch Tagesförderstätte nicht mehr betreten dürfen.

05.03.2020

Corona

Corona-Virus: Gesundheitsdienst informiert über Bürgertelefon

Service ist sowohl werktags als auch an Wochenenden unter der Rufnummer 0541/501-1111 zu erreichen – Erster Corona-Fall im Südkreis gemeldet

Wichtige Info

Wegen der vielen Fragen aus der Bevölkerung zum Corona-Virus wird das Bürgertelefon des Gesundheitsdienstes für Landkreis und Stadt Osnabrück auch am Wochenende erreichbar bleiben. Das Serviceangebot ist damit von Montag bis Freitag täglich in der Zeit von 9 bis 17 Uhr und am Wochenende in der Zeit von von 9 bis 13 Uhr unter der Rufnummer 0541/501-1111 freigeschaltet.

  • Seite 14 von 14
Zurück