Sie sind hier: Melle > Aktuelles > Aktuelles & Archiv

Aktuelles & Archiv

  • Seite 3 von 340

27.03.2020

Corona

Informationen zum Corona-Virus in verschiedenen Sprachen

Angebbot wird laufend erweitert und aktualisiert

Corona-News

Jede und jeder Einzelne kann mit seinem Verhalten dazu beitragen, Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen vor dem Corona-Virus zu schützen. Ein langsamerer Verlauf ist notwendig, um die Gesundheitssysteme nicht zu überlasten.

27.03.2020

Corona

Osterfeuer im gesamten Landkreis Osnabrück verboten

Als Folge der Corona-Pandemie – Aufgeschichtete Haufen können bei AWIGO entsorgt werden

Corona-News

Keine Osterfeuer in diesem Jahr wegen der Corona-Krise: Die Allgemeinverfügungen zur Eindämmung des Coronavirus machen es in diesem Jahr unmöglich, die traditionellen Osterfeuer zu veranstalten. Der Landkreis Osnabrück fordert daher alle Bürger auf, keine weiteren Vorbereitungen für eine solche Veranstaltungen zu treffen und bereits aufgeschichtete Haufen nur nach vorheriger Absprache über die Grünabfallsammelplätze der AWIGO zu entsorgen.

27.03.2020

Corona

Bei Kurzarbeitergeld etwas hinzuverdienen – aber…

In der derzeitigen Krisenlage können sich Kurzarbeiter durch Arbeiten beispielsweise in Le-bensmittelgeschäfDie Agentur für Arbeit macht aber darauf aufmerksam, dass die Anrechnungsfreiheit auf das Kurzarbeitergeld begrenzt ist

Corona-News

Wer auf Kurzarbeitergeld angewiesen ist, hat zunächst einmal weniger Geld im Portemonnaie als bei seinem üblichen Lohn. Der Gesetzgeber hat nun mit dem § 421c SGB III eine bis zum 31. Oktober 2020 befristete Regelung geschaffen, nach der sich Be-troffene etwas hinzuverdienen können, ohne dass dadurch das Kurzarbeitergeld geschmälert würde. Darauf weist die Agentur für Arbeit hin. Voraussetzung ist, dass der Nebenerwerb in einer systemrelevanten Branche, wie etwa dem Lebensmittelhandel oder der Landwirtschaft, stattfindet. Für diese Anrechnungs-freiheit gibt es jedoch eine Grenze: die Höhe des Bruttolohns des Arbeitnehmers.

27.03.2020

Corona

14. Infektionsschutzrechtliche Allgemeinverfügung

Für Krankenhäuser, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, Heime für ältere Menschen, pflegebedürftige Menschen oder Menschen mit Behinderungen, stationäre Einrichtungen der Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten etc.

Corona-News

Wegen der Corona-Krise hat der Landkreis Osnabrück am 26. März 2020 die 14. Infektionsschutzrechtliche Allgemeinverfügung für Krankenhäuser, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, Heime für ältere Menschen, pflegebedürftige Menschen oder Menschen mit Behinderungen, stationäre Einrichtungen der Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten sowie Werkstätten für Menschen mit Behinderungen, andere Leistungsanbieter, Tagesförderstätten, Tagesstätten für Menschen mit seelischen Behinderungen sowie zur Einstellung des Betriebs von Einrichtungen der Tagespflege erlassen. Den gesamten Inhalt der Verfügung entnehmen Sie bitte der beigefügten Anlage.

27.03.2020

Corona

13. Infektionsschutzrechtliche Allgemeinverfügung

Zur Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epedemie und zum Schutz der Bevölkerung vor der Verbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 auf dem Gebiet des Landkreises Osnabrück

Corona-News

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie hat der Landkreis Osnabrück am 26. März 2020 die 13. Infektionsschutzrechtliche Allgemeinverfügung zur Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epedemie und zum Schutz der Bevölkerung vor der Verbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 auf dem Gebiet des Landkreises Osnabrück erlassen. Details entnehmen Sie bitte den beigefügten Anlagen.

27.03.2020

Corona

Corona: Weiterer Anstieg bei den Erkrankungen

Gesundheitsdienst von Stadt Osnabrück und Landkreis Osnabrück informiert über aktuelle Entwicklungen

Corona-News

Zurzeit gibt es in der Stadt Osnabrück und im Landkreis 435 bestätigte Corona-Fälle (Donnerstag 410). Wie der Gesundheitsdienst am Freitagnachmittag, 27. März 2020, um 14.40 Uhr weiter mitteilte, befinden sich insgesamt 1.581 Menschen (Donnerstag 1.475 Menschen) im Stadt- und im Landkreisgebiet in angeordneter Quarantäne. Im Landkreis Osnabrück ist inzwischen eine Person an den Folgen der SARS-CoV-2-Infektion verstorben.

26.03.2020

Corona

Nach kurzer Pause: Meller Tafel nimmt Verteilung von Lebensmitteln auf

Start erfolgt am 31. März 2020 – Telefonische Anmeldung am 30. März 2020 erbeten – Lebensmittel werden wegen der Corona-Pandemie nur im Freien verteilt

Corona-News

Nach einer einwöchigen Pause kann die Meller Tafel am Dienstag, 31. März, wieder Lebensmittel an ihre treuen Kunden verteilen. Eine telefonische Anmeldung ist hierzu am Montag, 30. März, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr unter der Rufnummer 05422-959300 möglich. Die Ausgabe erfolgt am Dienstagnachmittag wegen der Corona-Pandemie ausschließlich im Freien an der Rampe des Tafel-Gebäudes statt. Die Verteilung der Lebensmittel erfolgt im 15-Minuten-Takt.

26.03.2020

Corona

20 Menschen in der Stadt Melle an Corona erkrankt

Gesundheitsdienst informiert über den aktuellen Sachstand

Corona-News

Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat der Gesundheitsdienst am Donnerstagnachmittag, 26. März 2020, die neuesten Zahlen vorgelegt. Demnach sind in der Stadt Osnabrück und im Landkreis Osnabrück 410 Personen am Corona-Virus erkrankt (Mittwoch 349 Personen, Dienstag 291 Personen, Montag 269 Personen, Sonntag 238 Personen, Samstag 215 Personen / Freitag 192 Personen). Insgesamt 1.475 Menschen im Stadt- und im Landkreisgebiet stehen den Angaben zufolge unter angeordneter Quarantäne (Mittwoch 1.298 Personen, Dienstag 1.198 Personen, Montag 1.141 Personen, Sonntag 961 Personen, Samstag 864 Personen, Freitag 762 Personen).

26.03.2020

Corona

Familienfreundliches Signal: Keine Kita-Gebühren im April 2020

Verwaltungsausschuss fasste infolge der Corona-Pandemie entsprechenden Umlaufbeschluss – Notfallbetreuung ist von dieser Entscheidung eingeschlossen

Corona-News

Angesichts der Corona-Pandemie werden in der Stadt Melle für den Monat April 2020 keine Beiträge zum Besuch von Kindertageseinrichtungen erhoben. Das teilte Bürgermeister Reinhard Scholz nach einem entsprechenden Umlaufbeschluss des Verwaltungsausschusses vom Mittwochabend mit. Eltern, die in Kindertagespflege betreuen lassen, werden nicht schlechter gestellt. Für Kinder in der Notfallbetreuung werden ebenfalls keine Beiträge erhoben. Für die Tagesmütter gibt es insofern Rechtssicherheit, als dass diese bis zum 31. Juli 2020 ihr festgelegtes Entgelt weiterhin erhalten.

26.03.2020

Corona

Entsorgungstipps in Corona-Zeiten

Die AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH und der Osnabrücker ServiceBetrieb (OSB) informieren

Corona-News

In der derzeitigen Krise legen die AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH und der Osnabrücker ServiceBetrieb (OSB) als zuständige kommunale Entsorger in der Region Osnabrück die höchste Priorität darauf, die Müllabfuhr in der Stadt und im Landkreis Osnabrück aufrechtzuerhalten. Aktuell findet sie für Rest-, Bio-, Papier- und Sperrabfall wie geplant statt. Die Abfallwirtschaftsunternehmen wollen dies auch weiter gewährleisten, die Bürger können hierbei aktiv unterstützen. Sie werden gebeten, die folgenden Maßnahmen zu beachten und umzusetzen:

25.03.2020

Corona

Inzwischen 19 Corona-Kranke in der Stadt Melle

Gesundheitsdienst präsentiert aktuelle Zahlen

Corona-News

Zurzeit sind in der Stadt Osnabrück und im Landkreis 349 Personen am Corona-Virus erkrankt (Dienstag 291 Personen, Montag 269 Personen, Sonntag 238 Personen, Samstag 215 Personen / Freitag 192 Personen). Wie der Gesundheitsdienst am Mittwochnachmittag, 25. März 2020, weiter mitteilte, befinden sich insgesamt 1.298 Menschen im Stadt- und im Landkreisgebiet in angeordneter Quarantäne (Dienstag 1.198 Personen, Montag 1.141 Personen, Sonntag 961 Personen, Samstag 864 Personen, Freitag 762 Personen).

25.03.2020

Corona

Soziale Kontakte beschränken

Allgemeinverfügung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Corona-News

Die rasante Verbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) in den vergangenen Tagen in Deutschland ist nach Angaben des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung besorgniserregend. Es muss deshalb alles dafür getan werden, einen unkontrollierten Anstieg der Fallzahlen zu verhindern und das Gesundheitssystem leistungsfähig zu halten.

24.03.2020

Corona

Zahl der Corona-Kranken in der Stadt Melle auf 15 erhöht

Gesundheitsdienst informiert über aktuelle Entwicklungen

Corona-News

Anlässlich der Corona-Pandemie hat der Gesundheitsdienst am Dienstagnachmittag, 24. März 2020, die neuesten Zahlen vorgelegt. Demnach sind in der Stadt Osnabrück und im Landkreis Osnabrück 291 Personen (Montag 269 Personen, Sonntag 238 Personen, Samstag 215 Personen / Freitag 192 Personen) am Corona-Virus erkrankt. Insgesamt 1.198 Menschen (Montag 1.141 Personen, Sonntag 961 Personen, Samstag 864 Personen, Freitag 762 Personen) im Stadt- und im Landkreisgebiet stehen den Angaben zufolge unter angeordneter Quarantäne.

24.03.2020

Corona

Zusammen gegen Corona: Wer sich schützt, schützt uns alle

Wichtigen Informationen auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit

Corona-News

Wenn wir jetzt alle entschlossen handeln, können wir die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus verlangsamen und viele Leben retten. Auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit finden Sie aktuelle und verlässliche Antworten auf Ihre Fragen. Das Ministerium macht außerdem auf gute Ideen und Aktionen aufmerksam, wie geholfen und wie gehandelt werden kann. Denn wer sich schützt, schützt uns alle – wir bewältigen diese Krise am besten gemeinsam.

24.03.2020

Corona

WIGOS bietet Corona-Hotline für Betriebe

Allein seit Freitag mehr als 200 Anfragen – Viel Beratungsbedarf zum Thema Liquiditätshilfen

Die Telefone laufen bei der Corona-Hotline der WIGOS heiß: Allein seit Freitag meldeten sich rund 200 Unternehmen, um sich beraten zu lassen, hier im Bild Robert Kampmann vom WIGOS-UnternehmensService.© WIGOS

Viele Unternehmen im Landkreis Osnabrück sind durch die weitgehenden staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus massiv betroffen. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Osnabrück WIGOS hält in dieser Situation für die Betriebe ein umfangreiches Beratungsangebot bereit, erläuterte jetzt WIGOS-Geschäftsführer Siegfried Averhage. Neben einer telefonischen Hotline (Telefon 0541 501-2468), bei der Unternehmen individuell und kostenlos mit ihren Anliegen beraten würden, gebe es umfangreiche Hinweise zu den aktuell relevanten Fragestellungen auf der WIGOS-Internetseite unter www.wigos.de.

  • Seite 3 von 340
Zurück