Sie sind hier: Melle > Aktuelles > Aktuelles & Archiv

Aktuelles & Archiv

  • Seite 2 von 371

24.02.2021

Allgemein

Rahmenvertrag für Baumpflege, -fällung und Neuanpflanzung

Entscheidung des Verwaltungsausschusses der Stadt Melle zur Auftragsvergabe an zwei Fachunternehmen – Auftragsvolumen beläuft sich auf 1,5 Millionen Euro

Logo

Während seiner jüngsten Sitzung hat der Verwaltungsausschuss der Stadt Melle den Beschluss gefasst, zwei heimische Fachunternehmen mit den Leistungen zur Baumpflege-, -fällung und Neuanpflanzung mit einem Auftragsvolumen in Höhe von jeweils 750.000 Euro zu beauftragen.

24.02.2021

Allgemein

Erster Vergabeblock für den Neubau des Feuerwehrhauses Gesmold

Verwaltungsausschuss der Stadt Melle fasste Beschluss – Auftragsvolumen in Höhe von gut 720.000 Euro

Logo

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Melle hat sich während seiner jüngsten Sitzung mit dem ersten Vergabeblock für den Neubau des Feuerwehrhauses in Gesmold beschäftigt und dabei einen wichtigen Beschluss gefasst. So beschloss das Gremium, die erforderlichen Erd- und Rohbauarbeiten zu einem Angebotspreis in Höhe von gut 440.000 Euro an ein Fachunternehmen aus Melle zu vergeben. Der Zuschlag für die Außenanlagenarbeiten ging an einen Fachbetrieb aus der Gemeinde Ostercappeln. Das Auftragsvolumen beträgt gut 280.000 Euro.

24.02.2021

Allgemein

Auftakt der Gartensaison 2021

AWIGO-Grünplätze ab März viermal pro Woche geöffnet

Auch in Drantum, Markendorf, Neuenkirchen und Wellingholzhausen unterhält die AWIGO Grünplätze.© Stadt Melle

Ab März 2021 läuten die Grünplätze der AWIGO die Gartensaison 2021 ein und öffnen wieder viermal die Woche ihre Tore. An den rund 30 Standorten im Landkreis Osnabrück – darunter in Drantum, Gesmold, Markendorf, Neuenkirchen und Wellingholzhausen – können montags, mittwochs und freitags in der Zeit zwischen 14 und 18 Uhr sowie an Samstagen in der Zeit von 9 bis 15 Uhr diverse Abfälle abgegeben werden.

24.02.2021

Allgemein

Keine „Meller Naturführung“ am 7. März 2021

Exkursion „Wir gehen an die Grenze“ muss coronabedingt entfallen

Aktuelles© Thorben Wengert / PIXELIO

Die Exkursion „Wir gehen an die Grenze“, die am Sonntag, 7. März, im Rahmen der „Meller Naturführungen“ stattfinden sollte, muss aufgrund der Corona-Krise ausfallen. Das teilt das Umweltbüro der Stadt Melle mit. Die Bevölkerung wird um Verständnis für diese Absage gebeten.

23.02.2021

Allgemein

AWIGO-Schadstoffmobil kommt nach Neuenkirchen

Am 6. März 2021 in der Zeit von 10 bis 12 Uhr auf dem Parkplatz an Schulzentrum

Auch Batterien können über das Schadstoffmobil einer fachgerechten Entsorgung zugeführt werden.© Stadt Melle

Wer seinen Keller entrümpelt hat und nun Sonderabfall in kleinen Mengen entsorgen möchte, ist beim Schadstoffmobil genau an der richtigen Adresse. Die AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH bietet diesen kostenlosen Service allen Privathaushalten am Samstag, 6.März, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr auf dem Parkplatz am Schulzentrum an der Wieboldstraße in Neuenkirchen an. Aufgrund der Corona-Pandemie sollten die Anliefernden vor Ort bitte unbedingt die geltenden Abstands- und Hygieneregeln zum Infektionsschutz beachten.

23.02.2021

Allgemein

Corona-Pandemie: Auch im Jahre 2021 keine Gewerbeschau in Gesmold

Ortsbürgermeister Michel Weßler: Die Gesundheit der Bevölkerung und der Aussteller steht im Mittelpunkt – Wie es weitergeht, entscheidet sich im Oktober dieses Jahres

Wegen der Corona-Krise findet in Gesmold auch in diesem Jahr keine Gewerbeschau statt.© Stadt Melle

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Aufgrund der Corona-Pandemie hat der Vorbereitungskreis die für den 6. Juni 2021 geplante Gewerbeschau in Gesmold abgesagt. „Wir haben uns diese Entscheidung wahrlich nicht leichtgemacht. Doch die Gesundheit der Bevölkerung und der Aussteller steht weiterhin im Mittelpunkt. Mit der Absage wollen die Gewerbetreibenden und der Ortsrat ihren ganz persönlichen Beitrag leisten, das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten“, sagte Ortsbürgermeister Michael Weßler. Nachdem das Schaufenster von Handel, Handwerk, Industrie und Gewerbe aufgrund der Krise bereits vom 7. Juni 2020 auf den 6. Juni 2021 verschoben worden sei, „haben wir wegen der aktuellen Infektionslage beschlossen, diese Leistungsschau erneut zu verschieben“.

23.02.2021

Allgemein

Elektronische Sterbefallanzeige: Nutzerfreundlichkeit im Vordergrund

Stadt Melle startet als eine von zwei Pilotkommunen Tests im Echtbetrieb

Die Stadt Melle ist eine von zwei Kommunen in Niedersachsen, in denen der Testbetrieb begonnen hat.© Stadt Melle

Im „Digitalisierungsprogramm Föderal“, das auf Grundlage des Onlinezugangsgesetzes entstand, hat das Land Niedersachsen auf föderaler Ebene das Themenfeld „Gesundheit“ übernommen. In einer ersten Testphase bieten die Standesämter Melle und Hameln die elektronische Sterbefallanzeige und in diesem Zusammenhang auch die Beantragung von Sterbeurkunden für Bestattungsunternehmen an.

20.02.2021

Corona

Corona: Auch in Melle kostenlose Schnelltests

Im DRK-Zentrum an der Bismarckstraße 17 in Melle-Mitte – Auftakt am 20. Februar 2021

Corona-News

Der Vertrag ist unterschrieben: Der Landkreis Osnabrück und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) haben die Voraussetzungen geschaffen, dass Bürgerinnen und Bürger kostenlos Corona-Schnelltests machen können. Beginn ist am Samstag, 20. Februar. Die Standorte der Testzentren befinden sich in Bad Essen, Melle, Hilter, Bersenbrück und Quakenbrück.

19.02.2021

Allgemein

Virtual Reality: Künstler stellen in der Krise auf besondere Weise aus

Peter Eickmeyer, Gabi Hörsting, Peter Marggraf und Silvia Zschockelt präsentieren Auswahl ihrer Arbeiten

Mit seiner Spezialkamera in Aktion: Christan Budde in der Alten Posthalterei mit Skulpturen von Peter Marggraf.© Stadt Melle

Kunstausstellungen in der Alten Posthalterei in Melle-Mitte sind bekannt und beliebt. Doch was tun, wenn solche Veranstaltungen infolge der Corona-Pandemie gar nicht oder nur eingeschränkt stattfinden können? Virtual Reality lautet das Zauberwort. Es steht für ein innovatives Erlebnis, das ungewohnte Nähe und maximale Empathie erzeugt – gerade in diesen schweren Zeiten.

19.02.2021

Allgemein

Warum auf städtischen Kompensationsflächen Gehölze entfernt werden

Umweltbeauftragter Thilo Richter: Ziel ist eine Offenhaltung des Lebensraumes

Aufkeimendes Saatgut auf einer neuen Fläche in der Else-Niederung. Foto: Stadt Melle
Gehölzbestandene Insel in einem Stillgewässer mit seitlichen, auf den Stock gesetzten Gehölzen in der Else-Niederung.© Stadt Melle

Auf einer Gesamtfläche von 257 Hektar kompensiert die Stadt Melle aufgrund gesetzlicher Vorgaben Eingriffe in den Naturhaushalt. Schwerpunkt ist dabei die Else-Niederung, die in den Jahren 2005 bis 2009 durch eine Kooperation zwischen der Stadt Melle und dem Unterhaltungsverband Nr. 29 „Else“ bei gleichzeitiger Einbindung vieler weiterer Akteure renaturiert und naturschutzfachlich sinnvoll konzeptioniert wurde. „Die Else-Niederung ist ein wertvoller Lebensraum für gefährdete Offenlandarten wie beispielsweise für den Kiebitz mit seiner Federhaube und seinem charakteristischen Flugverhalten“, berichtet der Leiter des städtischen Umweltbüros, Thilo Richter.

18.02.2021

Allgemein

„Notwendige Gehölzarbeiten noch vor Beginn der Schonzeit umsetzen“

Umweltbüro der Stadt Melle gibt nützliche Hinweise

Aktuelles© Thorben Wengert / PIXELIO

Nach den eisigen Temperaturen der letzten Zeit ist der Frühling in Sicht – und wie in jedem Jahr steht der Gehölzschnitt im Garten und der freien Landschaft an. Aus diesem Grund weist das Umweltbüro der Stadt Melle auf die Beschränkungen nach dem Bundesnaturschutzgesetz für den Schnitt von Gehölzen in der freien Landschaft in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September hin.

16.02.2021

Allgemein

Erweiterung der digitalen Tourist-Info um den Themenbereich „Shopping“

Tourismusmanagerin Judith Fidler: Unterstützung der Leistungsträger ist sehr wichtig

Highlights in der Umgebung – dazu gehört auch der Themenbereich „Shoppen“, der in die digitale Tourist-Information integriert werden soll.© Stadt Melle

Nachdem das Kultur- und Tourismusbüro der Stadt Melle die vergangenen Monate für die Eintragung aller Wander- und Radrouten in die digitale Tourist-Information genutzt hatte, ist schon die nächste Erweiterung dieses interessanten Informationsangebotes in Vorbereitung. „Auch hier ist die Unterstützung der Leistungsträger sehr wichtig“, macht die städtische Tourismusmanagerin Judith Fidler deutlich.

15.02.2021

Allgemein

Warum ein Feuerlöschteich in Düingdorf in dieser Saison als Laichgewässer dient

Umweltbeauftragter Thilo Richter: Schlammige Gewässerneuanlagen werden von Amphibien gern als Lebensraum angenommen

Verschaffte sich vor Ort in Düingdorf einen Eindruck vom Verlauf der Arbeiten: der städtische Umweltbeauftragte Thilo Richter.© Stadt Melle

Im Zuge der Erschließungsmaßnahme „Schwarze Heide“ wird der Feuerlöschteich an der Meller Straße in Düingdorf derzeit den wasserwirtschaftlichen Erfordernissen angepasst und dabei um ein Regenrückhaltebecken erweitert. Gleichzeitig wird es hinsichtlich ökologischer Belange zum Schutz der Amphibien optimiert. „Das Besondere daran ist: bei dem Gewässer handelt es sich auch um einen Lebensraum von einheimischen Amphibien, die zu den besonders geschützten Arten zählen“, sagt der Umweltbeauftragte der Stadt Melle, Thilo Richter.

15.02.2021

Allgemein

Müllabfuhr in dieser Woche noch mit Einschränkungen

AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH informiert

m© Landkreis Osnabrück

Die Müllabfuhr im Landkreis Osnabrück hat ihren Betrieb mit Einschränkungen wieder aufgenommen. Das teilte die AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH mit. Der Fokus lag dabei auf der Sammlung der Restabfälle: Die für den Wochenbeginn geplanten Touren konnten überwiegend umgesetzt werden. In den nächsten Tagen wird die Restabfallsammlung aus zwei Abfuhrwochen fortgesetzt. Ab Mittwoch, 17. Februar, soll die Müllabfuhr sukzessive ausgeweitet werden, sodass ab Montag, 22. Februar, wieder alle Abfuhren wie geplant stattfinden können.

15.02.2021

Allgemein

Baumfällarbeiten führen in Schiplage zu einer Sperrung

Bis zum 27. Februar 2021 an einem Arbeitstag im Einmündungsbereich von Rexmannsweg und St. Annener Straße

Aktuelles© Thorben Wengert / PIXELIO

Wegen Baumfällarbeiten kommt es im Einmündungsbereich von Rexmannsweg und St. Annener Straße in Schiplage bis Samstag, 27. Februar, an einem Arbeitstag zu Verkehrsbeschränkungen. Das teilt das Ordnungsamt der Stadt Melle mit. So wird der Rexmannsweg voll gesperrt, während die St. Annener Straße in diesem Bereich halbseitig gesperrt werden muss. Die Bevölkerung wird um Verständnis für diese Regelung gebeten.

  • Seite 2 von 371
Zurück