Natura 2000

Externe Behörden
Landkreis Osnabrück (LKOS)Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Telefon: 0541 501-0
Telefax: 0541 501-4402
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.­land­kreis-os­na­brueck.de

 
Externe Ansprechpartner/in
FD 7 - Abt. 7.2 Naturschutz und Wald vCard
Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Telefon: 0541 501-4021
Telefax: 0541 501-4424
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.­land­kreis-os­na­brueck.deÖffnungszeiten:

Mo. 08:00 - 13:00 Uhr



Di. 08:00 - 13:00 Uhr



Mi. 08:00 - 13:00 Uhr



Do. 08:00 - 17:30 Uhr



Fr. 08:00 - 13:00 Uhr



Hinweis:



Die Öffnungszeiten gelten für das Kreishaus.

 


Frau Birgit Richter vCard
FD 7 - Abt. 7.2 Naturschutz und Wald
Telefon: 0541 501-4615
E-Mail:


Frau Claudia Martens-Escher vCard
FD 7 - Abt. 7.2 Naturschutz und Wald
Telefon: 0541 501-4610
E-Mail:


Frau Claudia Volbers vCard
FD 7 - Abt. 7.2 Naturschutz und Wald
Telefon: 0541 501-4819
E-Mail: Homepage: htt­p://­Land­kreis-os­na­brueck.de


Frau Jessica Katja Meißner vCard
FD 7 - Abt. 7.2 Naturschutz und Wald
Telefon: 0541 501-4612
Telefax: 0541 501-64612
E-Mail:


Frau Marlis Schulz vCard
FD 7 - Abt. 7.2 Naturschutz und Wald
Telefon: 0541 501-4013
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.­Land­kreis-os­na­brueck.de


Frau Ulrike Lösing-Volpers vCard
FD 7 - Abt. 7.2 Naturschutz und Wald
Telefon: 0541 501-4010
E-Mail:


Herr Markus Rolf vCard
FD 7 - Abt. 7.2 Naturschutz und Wald
Telefon: 0541 501-4014
E-Mail:


Herr Martin Schniederbernd vCard
FD 7 - Abt. 7.2 Naturschutz und Wald
Telefon: 0541 501-4012
E-Mail:


 

Allgemeine Informationen

Das ökologische Netz Natura 2000 spielt eine entscheidende Rolle bei den Bemühungen zum Schutz der biologischen Vielfalt in Europa.

Natura 2000 ist das Schutzgebietssystem der Europäischen Union, das erstmals europaweit auf einheitlicher Grundlage errichtet wird. Es fasst die nach der Richtlinie 2009/147/EG über die Erhaltung der wildlebenden Vogelarten (EG-Vogelschutzrichtlinie) und die nach der Richtlinie 92/43/EWG zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wild lebenden Tiere und Pflanzen (FFH-Richtlinie) von den Mitgliedstaaten ausgewiesenen Gebiete zusammen und gibt einheitliche Schutzbestimmungen vor. Alle Tier- und Pflanzenarten sowie Lebensräume, für die solche Schutzgebiete ausgewiesen werden müssen, sind in den Anhängen I und II der FFH-Richtlinie sowie im Anhang I der EG-Vogelschutzrichtlinie aufgelistet.

Niedersachsen hat bis zum 3. Dezember 2010

  • 71 EU-Vogelschutzgebiete und
  • 385 FFH-Gebiete

als Natura 2000-Gebiete an die EU gemeldet. Das entspricht etwa 16,1 Prozent der Landesfläche (inklusive mariner Bereiche). 

Auskunft über die Gebiete der Natura 2000 erteilt die zuständige Stelle.
 

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis und der kreisfreien Stadt.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden ggf. Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen ggf. Gebühren an. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Was sollte ich noch wissen?

Umfangreiche Hintergrund- und Detailinformationen zum europäischen Schutzgebietssystem Natura 2000 gibt es auf folgenden Internetseiten: 

Zurück