Sie sind hier:

Kfz Kennzeichen: beantragen - Rotes 06er (Händler, Hersteller, Werkstätten)

Ansprechpartner/in
Kfz-ZulassungStandort anzeigen
Schürenkamp 16
49324 Melle
Telefon: 05422 965-700
Homepage: htt­p://ww­w.­stadt-mel­le.de

Mo. - Mi.: 08.00 - 16.00 Uhr
Do.: 08.00 - 18.00 Uhr
Fr.: 08.00 - 12.30 Uhr
Sa.: 10.00 - 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass sich das Dienstleistungsangebot an Samstagen ausschließlich auf Privatpersonen beschränkt. Dienstleistungen für Firmenkunden können samstags aus organisatorischen Gründen nicht berücksichtigt werden. Darüber hinaus sind an Samstagen Ausfuhrkennzeichen sowie Bearbeitungen von Anträgen für rote Dauerkennzeichen vom Dienstleistungsangebot ausgeschlossen.


Informationen zu den Alt-Kennzeichen (MEL, WTL, BSB):

Die Reservierung eines Alt-Kennzeichens (z.B. MEL-Kennzeichen) ist ab dem 1. Juni 2018 online möglich.
Ab dem 11. Juni 2018 können dann die Kennzeichen auch faktisch getauscht werden.

Allgemeine Informationen

Für Probe-, Prüfungs- und Überführungsfahrten von ansonsten nicht zugelassenen Fahrzeugen ist das rote Kennzeichen für Händlerinnen und Händler (z. B. Kfz-Herstellerfirmen sowie Teileherstellerfirmen oder Werkstätten) bestimmt. Die keinem Fahrzeug fest zugeteilte Kennzeichen-Nummer beginnt immer mit "06". Die Kennzeichen dürfen nur für den eigenen Betrieb eingesetzt werden. Das rote Kennzeichen ist mit dem besonderen Fahrzeugscheinheft zu verwenden.

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Führungszeugnis der Belegart "0" des Inhabers oder Verantwortlichen
  • Gewerbeanmeldung
  • bei juristischen Personen: Handelsregisterauszug und Personalausweis des Geschäftsführers/Prokuristen
  • Versicherungsbestätigung für rote Kennzeichen
  • Auskünfte aus den oben erwähnten Registern, sofern Sie Ihnen übersandt wurden, ansonsten Nachweis der Beantragung der Auskünfte
  • Bankeinzugsermächtigung für die Kraftfahrzeugsteuer (von einem Konto der Fahrzeughalterin / des Fahrzeughalters) alternativ eine Bescheinigung, wonach das Finanzamt auf die Einzugsermächtigung verzichtet oder der Nachweis der Steuerbefreiung

 

Welche Gebühren fallen an?
  • Steuer:191,73 EUR
    für alle übrigen Fahrzeuge
  • Steuer:46,02 EUR
    für Krafträder

Verwaltungsgebühren:

95,00 EUR (bei erstmaliger Zuteilung)
15,00 EUR (bei Ausgabe neuer Fahrzeugscheinhefte)

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Zurück